Dr. Bader MR-Ambulatorium

Magnetresonanz Tomographie

1,5 Tesla MR

 

Das „Magnetom Espree“ (Siemens) ist ein MR-Gerät der Spitzenklasse und besticht durch besonders hohen Patientenkomfort. Die MR-Öffnung ist besonders weit (70 cm) und besonders kurz, was ein besonders offenes Liegegefühl vermittelt und besonder von Patienten mit Klaustrophobie als angenehm empfunden wird. Bei vielen Untersuchungen bleiben Sie sogar mit dem Kopf völlig außerhalb des Geräts! Für manche medizinische Situationen ist es von hohem Vorteil mit 1,5 Tesla zu untersuchen, denn nicht immer sind 3 Tesla gut geeignet: Medizinische Implantate sind oft nicht für 3 Tesla zugelassen, dürfen aber mit 1,5 Tesla problemlos untersucht werden.

Metallimplantate können im MR heiß werden (abhängig von ihrer Länge und der Magnetfeldstärke). Bei 1,5 Tesla hat dieses Phänomen kaum Wirkung und fast alle Endoprothesen, Schrauben, Metallplatten, etc. können problemlos untersucht werden. Bei 3 Tesla kann es zu problematischen Erwärmungen kommen, was natürlich vermieden werden muss. Im MR-Gerät kommt es durch die verwendeten Radiowellen zur Erwärmung des Körpers. Bei 1,5 Tesla ist das sehr gering und unproblematisch. Bei 3 Tesla kann das bei kleinen Kindern oder bei bestimmten Hauttätowierungen zu starker Hitze führen, was natürlich vermieden werden muss. Die spezielle Technik beider MR-Geräte von Siemens garantiert erstklassige Detailgenauigkeit und Bildschärfe bei sämtlichen Untersuchungen und gibt uns die Möglichkeit je nach medizinischer Situation des jeweils optimal geeignete Gerät zu verwenden.